Schauspiel

Für ihre erste Filmrolle in ACHTUNG FERTIG CHARLIE! (Regie: Mike Eschmann) im Jahre 2003 erhielt Melanie Winiger von Kritikern und Publikum grosse Anerkennung. Die Komödie avancierte mit über 550’000 Kino-Eintritten zu einem der erfolgreichsten Schweizer Filme. Melanie Winiger absolvierte im Anschluss ein zweijähriges Schauspielstudium am renommierten Lee Strasberg Theatre Institute in Los Angeles. 2005 wurde sie für ihre Debutrolle in ACHTUNG, FERTIG, CHARLIE! für den Undine Award als beste Newcomerin nominiert.  Im gleichen Jahr spielte sie im TV-Sozialdrama SONJAS RÜCKKEHR (Regie: Tobias Ineichen) die weibliche Hauptrolle. In der Schweiz verfolgten über 600’000 Zuschauer die Ausstrahlung vor den Bildschirmen. 2006 wurde Melanie Winiger in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ mit dem TV-Star Award ausgezeichnet und bei den Swiss Awards in der Kategorie „Show Business“ nominiert. Gleichzeitig stand sie für die US-amerikanische Komödie LOVE MADE EASY (Regie: Peter Luisi) in Los Angeles vor der Kamera. An der Seite des Oscarpreisträgers Martin Landau spielte sie die weibliche Hauptrolle. Es folgten ebenfalls in 2006 das vielbeachtete Kinodrama BREAKOUT (Regie: Mike Eschmann), 2007 der TV-Film HELDIN DER LÜFTE (Regie: Mike Huber) und 2008 der Kurzfilm BRANDSTIFTER (Regie: Felix von Muralt) an der Seite von Carlos Leal. Melanie Winigers erster Kinofilm in ihrer zweiten Muttersprache Italienisch, SINESTESIA (Regie: Eric Bernasconi), wurde an den 45. Solothurner Filmtagen 2010 uraufgeführt und erntete viel Beachtung und Lob. Für Ihre Rolle als Michela wurde sie für den Schweizer Filmpreis Quartz als „Beste Schauspielerin“ nominiert. Im selben Jahr spielte Melanie die Nebenrolle der Angie in der Deutsch-Schweizerischen TV-Film-Produktion SONNTAGSVIERER (Regie: Sabine Boss). Im Jahre 2010 stand Melanie Winiger in Deutschland und Argentinien als Luna in der deutschen Komödie RESTURLAUB (Regie: Gregor Schnitzler) vor der Kamera und spielte im Schweizer 3-D Horrorfilm ONE WAY TRIP (Regie: Markus Welter) die Mörderin Marlene. 2013 spielte sie unter der Regie von Yangzom Brauen in der Hollywood-Komödie WHO KILLED JOHNNY die weibliche Hauptrolle. Für diese wurde sie am Hoboken International Film Festival 2013 in New York als „Beste Schauspielerin“ nominiert. 2014/2015 und 2016 stand Melanie für drei deutsche TV-Produktionen vor der Kamera. In Marokko spielte sie im TV-Zweiteiler SPUREN DER RACHE mit Rainer Lauterbach die weibliche Hauptrolle der Nazimah (Regie: Niki Müllerschön) und in Istanbul stand sie in vorerst zwei Folgen an der Seite von Erol Sander in der ARD Krimiserie MORDKOMMISSION ISTANBUL vor der Kamera. Melanie spielt die durchgehende Rolle der Gerichtsmedizinerin Derya Güzel (Regie: Marc Brummund). In Dubai spielte Melanie Winiger an der Seite von Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz die arabische Businesswoman Yasemine. Die Kult Kiffer Komödie LOMMBOCK hatte im Frühling 2017 in die Kinos in Deutschland, Schweiz und Österreich die Premieren (Regie: Christian Züber). Im Herbst 2018

wird die zweite Staffel der internationalen Serie THE TEAM 2 in Europäischen Sendern zu sehen sein. Melanie spielt im deutschen Ermittlerteam mit Kommissar Jürgen Vogel und Max Hubacher (Regie: Kasper Gaardsøe/Jannik Johansen).

FILME

2017 Nebenrolle als Polizistin Sabine in THE TEAM 2 – EU (TV Serie)

2016 Tragende Rolle als Yasemin in LOMMBOCK – D (Kinofilm)

Seit 2015 neu geschaffene Rolle als Forensikerin Güzel in MORDKOMMISION ISTANBUL – D (Fernsehserie)

2015 Auftragskillerin im zweiteiligen Event Movie SPUREN DER RACHE – D (Fernsehfilm)

2013 Weibliche Hauptrolle in der schweizerisch-amerikanischen Komödie WHO KILLED JOHNNY – USA (Kinofilm)

2010 Weibliche Hauptrolle im 3-D Horrorfilm ONE WAY TRIP – CH (Kinofilm)

2010 Weibliche Hauptrolle in der deutschen Kinokomödie RESTURLAUB – D (Kinofilm)

2009 Nebenrolle in SONNTAGSVIERER – D (Fernsehfilm)
2009 Weibliche Hauptrolle in der Tragik-Komödie               SINESTESIA –   CH (Kinofilm)

2008 Nebenrolle in BRANDSTIFTER – CH (Kurzfilm)

2007 Weibliche Hauptrolle in HELDIN DER LÜFTE – CH (Fernsehfilm)

2006 Weibliche Hauptrolle im Jugenddrama BREAKOUT – CH (Kinofilm)

2006 Weibliche Hauptrolle im Roadmovie LOVE MADE EASY -USA/CH (Kinofilm)

2005 Weibliche Hauptrolle im Sozialdrama SONJAS RÜCKKEHR – CH (Fernsehfilm)

2003 Weibliche Hauptrolle in der Komödie
ACHTUNG, FERTIG, CHARLIE! – CH (Kinofilm)

 

AUSZEICHNUNGEN | NOMINATIONEN

2013 Nomination „Beste Schauspielerin“ Hoboken International Film Festival, New York für die weibliche Hauptrolle im Film WHO KILLED JOHNNY

2010 Swiss Film Award – Ouartz 2010, Nomination als „Beste Schauspielerin“

2006 Swiss TV-Star Award, Kategorie „Beste Schauspielerin 2006“

2006 Swiss Awards Nomination, Kategorie „Showbusiness“

2005 Undine Award Nomination „Beste Filmdebütantin“ im Spielfilm ACHTUNG, FERTIG, CHARLIE!