Liebe Freunde und Partner

Das neue Jahr startet mit vier TV-Auftritten von Melanie Winiger im Ersten Deutschen Fernsehen ARD. In der ersten Januarwoche spielt sie in dem zweiteiligen Event-Movie „Spuren der Rache“ eine arabische Killerin. Mitte Januar wird sie dann in der Donnerstags-Krimiserie „Mordkommission Istanbul“ als Kriminalpathologin zu sehen sein.

Spuren der Rache

Spuren der Rache | Teil 1 02.01.2017 | 20.15h
| Erstes Deutsches Fernsehen ARD |
Spuren der Rache | Teil 2 04.01.2017 | 20.15h
| Erstes Deutsches Fernsehen ARD |
Mit viel Spannung, intensiven Emotionen und exklusiver Besetzung wartet der zweiteilige TV-Thriller "Spuren der Rache" auf, ein Actiondrama von beängstigender Aktualität. In den Hauptrollen sind Heiner Lauterbach und seine Tochter Maya Lauterbach. Melanie Winiger spielt in "Spuren der Rache" die tragende Nebenrolle der Nazimah - eine arabische Killerin.
"Spuren der Rache" führt in das Milieu von Terroristen und Waffenhändler, in deren Netzwerke auch die Geheimdienste verwickelt sind. Bei einem Bombenanschlag in Berlin verliert der kurz vor dem Ruhestand stehende BKA Beamten Frank Hennings (Heiner Lauterbach) seine Frau und seine Tochter. Er will Vergeltung. "Spuren der Rache" - eine krasse Geschichte über Moral, Schuld und Vergebung.

In den neuen "Mordkommission Istanbul" - Krimi Folgen spielt Melanie Winiger die durchgehende und neu eingeführte Rolle der Kriminalpathologin Derya Güzel, neben Erol Sander als Kommissar Mehmet Özakin und Oscar Ortega Sanchez als sein Assistent Mustafa Tombul.

Mordkommission Istanbul

Mordkommission Istanbul | Ein Dorf unter Verdacht 12.01.2017 | 20.15h | Erstes Deutsches Fernsehen ARD |
Mordkommission Istanbul | Der verlorene Sohn19.01.2017 | 20.15h |Erstes Deutsches Fernsehen ARD |
In "Ein Dorf unter Verdacht" geht es für Derya Güzel und Mehmet Özakin gleich zur Sache. Beide müssen sich neu als Team zusammenraufen und einen brisanten Mordfall, schmutzige Geschäfte, intime Geheimnisse und ein gefährliches Tabuthema aufdecken. Das Ermittler-Team bietet all sein Können auf, um hinter die Mauer des Schweigens der Dorfbewohner zu kommen.
In der zweiten von bis jetzt vier produzierten Folgen mit Melanie Winiger "Der verlorene Sohn", entdeckt ein Strassenjunge die Leiche eines verurteilten Mörders. Pathologin Güzel und die Kommissare Özakin und Tombul stossen bei ihren Ermittlungen auf ein undurchsichtiges Geflecht zweier Familien, auf eine dubiose Kinder-Organisation und auf eine ominöse Witwe und schillernde Society-Lady (Gudrun Landgrebe). Es beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit.